Fünf Tipps für strahlende Haut

Es gibt Menschen, die sind mit schöner Haut gesegnet – sie strahlen, haben nie Pickel, keine trockenen Stellen und haben diesen wunderschönen “Glow”. Für diese schöne Haut brauchst Du entweder großes Glück oder Du kennst diese 5 einfachen Schritte!

Schönere Haut in 5 einfachen SchrittenNichts ist schöner als strahlende, gesunde Haut. Meistens sind es Mädels, die so natürlich schön aussehen, dass sie nicht mal viel Make Up brauchen. Die gute Nachricht ist: Wir können alle solche Mädels sein – ein bisschen Pflege und Disziplin vorausgesetzt.

Schritt 1: Viel trinken

Manchmal ist es wirklich hart, aber viel zu trinken ist für schönere Haut das Allerwichtigste. Wer genug Wasser trinkt, schwemmt Unreinheiten aus, polstert die Haut von innen auf und sorgt für Feuchtigkeit, mit der uns keine Creme versorgen kann. Und nicht für eine schönere Haut ist Wasser wichtig: Trinken hilft auch gegen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Gliederschmerzen.

Tipp: Gönn’ Dir eine schöne Karaffe und hab immer etwas zu trinken griffbereit. So verbindest Du das Lästige mit dem Schönen.

Schritt 2: Niemals ohne LSF

Der Sonnenschutz steht auf der Wichtigkeitsskala direkt auf einer Stufe mit dem Wassertrinken. Nachlässigkeit kann schlimme Folgen für Deine Haut und Gesundheit haben. Klar kennst Du die Gefahren von UVB und UVA – aber sind wir mal ehrlich, so richtig dran halten, jeden Tag, kann sich keiner. Aber wer schönere Haut will, sollte sich schützen. Wer keinen Sonnenschutz trägt, der kann auch gleich Kettenrauchen, inklusive Hautkrebsrisiko. Wer heute die Nase ungeschützt in die Sonne hält, wird in ein paar Jahren viel zu viele Falten, Pigmentflecke und Irritationen im Gesicht und am Körper haben.

Tipp: Es muss wirklich keine Sonnencreme sein. Heute hat fast jede BB- und CC-Creme Lichtschutzfaktor 15 oder höher intus, damit hast Du Make Up und SPF mit einem Handgriff aufgetragen. Und das Beste: gebräunt wird Deine Haut trotzdem, keine Angst!

Schritt 3: Freie Radikale neutralisieren

Jetzt wird es schon technischer. Freie Radikale sind Moleküle in der Haut, die sich entweder mit guten oder schlechten Elektronen verbinden, meistens mit letzteren – vorallem, wenn Sonnenlicht und Luftverschmutzung noch mit reinspielen. Dermatologen machen freie Radikale verantwortlich für Schwächeanzeichen der Haut und halten sogenannte Anti-Oxidantien zum Neutralisieren dagegen. Die Anti-Oxidantien für eine schönere Haut findest Du in grünem Tee, Heidelbeeren, Granatapfel, Kiwi, Papaya,…

Tipp: Keine Lust auf teures Obst? Vitamin E gibt es auch in Tablettenform in der Drogerie, so bist Du immer optimal versorgt.

Schritt 4: Vorsichtig sein

Es gibt viele Produkte da draußen und manche sind ziemlich aggressiv. Gesichtwasser, Peeling und Toner sind eine super Ergänzung zur gesunden Hautpflege, aber Du solltest auf das richtige Maß achten:

  • nur Produkte benutzen, die explizit fürs Gesicht gedacht sind
  • bei Irritationen sofort in den Abfall damit
  • nicht jeden Tag peelen, 1-2x pro Woche reicht
  • am besten Peelings mit Zucker oder Meersalz verwenden

Schönere Haut kriegst Du am besten, indem Du genau darauf hörst, was sie mag und was nicht. Jedes Hautbild ist individuell und ändert sich manchmal auch im Laufe Deines Lebens.

Tipp: Sanftes Peeling ganz ohne Chemie funktioniert am besten mit einem Konjac-Schwamm aus Asien. Die gibt es mittlerweile auch bei uns!

Schritt 5: Kannste Dir Abschminken!

Es nervt, ich weiß, aber ein sauberes Gesicht beim Schlafen ist wichtig. Genau wie Zähne putzen abends zur Routine gehört, sollte auch das Abschminken ein wichtiges To Do auf Deiner Liste sein. Ohne Ausnahmen! Auch betrunken kannst Du Dir noch schnell ein Reinigungstuch schnappen und schnell das Gesicht abwischen. Und wenn Du mehr Zeit hast, kommt das ganze Programm dran: Abschminken, tiefenreinigen mit milder Seife, Gesichtswasser und dann Serum plus Nachtcreme. Auch hier ist wieder wichtig, dass die Produkte nicht aggressiv sind, am sind natürliche Seifen und Lotions mit Hammamelis oder Aloe Vera.

Das war’s schon. Ich weiß, es ist manchmal viel verlangt, aber wenn Du diese fünf Schritte konsequent durchziehst, dann wird Deine Haut nicht nur schöner, sondern auch gesünder sein. Strahlen inklusive!

 

Follow on Bloglovin

 

Tagged with: ,
This post was written by

Leave a Reply